FCA trotz guter Leistung mit 1:2-Niederlage gegen BVB

Foto: getty
Foto: getty

Das Topspiel des FCA gegen den BVB hielt, was es versprach. Bereits nach vier Minuten gingen die Gäste durch Andrey Yarmolenko in Führung, bevor Caiuby nur sieben Minuten später mit einem sehenswerten Kopfball ausglich.

 Shinji Kagawa besorgte dann mit einem Traumtor den 1:2-Endstand aus Augsburger Sicht. Auf der Anzeigentafel änderte sich daran nichts mehr, obwohl die Elf von Manuel Baum in Hälfte zwei nochmal ordentlich aufdrehte und Tabellenführer Dortmund stellenweise in der eigenen Hälfte festnagelte. Verwirrung gab es in der 79. Minute als Schiri Marco Fritz dank Video-Assistent auf den Punkt zeigte. Den fälligen Elfmeter für den BVB aber vergab Pierre-Emerick Aubameyang.