Manuel Baum zum DFB!

Ex-FCA Coach wird U20 Nationaltrainer - ehemalige Spieler wünschen viel Erfolg

 Baum SoPress

Vom FCA zum DFB! Manuel Baum wird ab 1. Juli neuer U 20-Nationaltrainer Deutschlands. Die Verträge sind unterschrieben, in zwei Wochen beginnt der ehemalige FCA-Trainer mit seiner neuen Aufgabe. Aktuell macht er noch mit seiner Familie Camping-Urlaub in Venedig, wollte sich daher nicht zu seinem neuen Job äußern. Doch die SoPress weiß seit Freitag:  Der Deal ist fix! Unterstützt wird Baum von einem weiteren Augsburger: Martin Lanzinger wird bei der Nationalmannschaft künftig Baums Assistent sein. Lanzinger war bis in diesem Sommer noch A-Jugendtrainer beim FC Augsburg. Vom FCA zum DFB! Manuel Baum wird ab 1. Juli neuer U 20-Nationaltrainer Deutschlands. Die Verträge sind unterschrieben, in zwei Wochen beginnt der ehemalige FCA-Trainer mit seiner neuen Aufgabe. Aktuell macht er noch mit seiner Familie Camping-Urlaub in Venedig, wollte sich daher nicht zu seinem neuen Job äußern. Doch die SoPress weiß seit Freitag:  Der Deal ist fix!

Unterstützt wird Baum von einem weiteren Augsburger: Martin Lanzinger wird bei der Nationalmannschaft künftig Baums Assistent sein. Lanzinger war bis in diesem Sommer noch A-Jugendtrainer beim FC Augsburg. Zuletzt hatte Baum in einem viel beachteten Interview auf Spox erklärt, sich eine Rückkehr nach Augsburg vorstellen zu können. Auch Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter ließ stets beim FCA eine Hintertür offen, schließlich habe man auch nach der Entlassung einen guten Kontakt gepflegt. Nun aber schließt sich Baum dem DFB an. Für den 39-Jährigen eine große Chance, gerade Nachwuchsarbeit war ja stets sein Steckenpferd. Unter Baums Ära beim FCA gaben Kevin Danso, Marco Richter, Raphael Framberger, Kilian Jakob und Simon Asta jeweils ihre Bundesligadebüts. Baum wird beim DFB Nachfolger von Interimstrainer Thomas Nörenberg, der aktuell auch die Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Frankreich als Co-Trainer unterstützt. Dieser leitete im März noch die U 20-Länderspiele von Meikel Schönweitz, der wiederum zum Cheftrainer der deutschen U-Mannschaften aufgestiegen ist.Künftig arbeitet der 39-jährige  Manuel Baum also mit einigen von Deutschlands größten Talenten zusammen, wie aktuell zum Beispiel Ridle Baku (Mainz), den Itter-Zwillingen Gian-Luca und Davide-Jerome (beide Wolfsburg), Mats Köhlert und Manuel Wintzheimer vom HSV oder auch Felix Götze. Der stand bis vor seiner Hüftverletzung ebenfalls im U 20-Kader. Nachkommen werden künftig Spieler wie Jann-Fiete Arp (künftig FC Bayern München), Christian Früchtl oder auch Maurice Malone vom FC Augsburg, die allesamt als vielversprechende Talente des Jahrgangs 2000 gelten.  Ehemalige Augsburger Weggefährten freuten sich über Baums nächsten beruflichen Schritt. Die SoPress fasst die Reaktionen aktueller FCA-Spieler über ihren Ex-Coach zusammen: 

Michael Gregoritsch: „Solch einen Trainer beim DFB zu haben, ist wichtig. Manuel Baum kann junge Spieler gut weiterentwickeln. Deswegen glaube ich, dass es für die Mannschaft richtig gut ist, ihn zu haben.“ 
Andreas Luthe: „Das passt zu 100 Prozent! Manuel Baum ist der akribischste Trainer, den ich bislang kennengelernt habe. Da wird der DFB-Unterbau extrem von profitieren.“ 
Marco Richter: „Er hat mir maßgeblich geholfen, beim FC Augsburg den Sprung zu den Profis zu schaffen. Als langjähriger Nachwuchs-Cheftrainer hat er ein Händchen für Talente. Er weiß genau, worauf es ankommt, wenn man es zu den Profis schaffen will. Für mich ist Manuel Baum ein Entwickler, der weiß, was er macht.“ 
Raphael Framberger: „Ich wünsche ihm viel Erfolg bei dieser spannenden Aufgabe und traue ihm diesen Schritt zu, schließlich hat er beim FCA auch viel für die Jugend getan und den ein oder anderen zum Profi gemacht. Leider bin ich ja schon zu alt für eine U 20-Nominierung.“

Übrigens ist Baum beim DFB nicht der einzige Trainer mit Augsburger Vergangenheit. Auch Christian Wörns, der 1 1/2 Jahre den FCA II und dann die A-Jugend von 1860 München trainierte, ist aktuell für die U 18 verantwortlich. Und noch einen Wechsel gibt es auf der Augsburger Trainerbank zu vermelden: Michael Wimmer, in der abgelaufenen Saison noch Co-Trainer an der Seite von Manuel Baum bzw. später von Nachfolger Martin Schmidt, geht zum VfB Stuttgart. Dort wird er Assistent von Tim Walter. Beim FCA – wie wohl auch beim VfB – war Wimmer besonders für die Standardsituation verantwortlich.

Baum2 SoPress

 

Text: Dennis Amedovski
Bilder: Kolbert